Sinterformteile AMF®

Sintern bezeichnet die Technik, pulverförmige oder feinkörnige Stoffe so weit zu erhitzen, dass sie oberflächlich schmelzen und dann zusammenbacken. Speziell beim Sintern von Metallteilen spricht man auch von Pulvermetallurgie.

Zum Einsatz kommen meist Eisen-, Stahl- oder Bronzepulver, die bestimmten Anforderungen genügen müssen.

Das Sinterverfahren kann grob in drei Phasen unterteilt werden:

  • Pressen 
  • Sintern 
  • Nachbearbeitung (insbesondere Kalibrieren, Wärmebehandeln, Tränken oder Spanen)

Die Herstellung von Gleitlagern, Formteilen und Filtern durch das Sinterverfahren hat gegenüber konventionellen Herstellungsmethoden sowohl technische, als auch wirtschaftliche Vorteile.

Sinterformteile AMF® zeichnen sich aus durch:

  • Komplexe Formkörper ohne Zerspannung
  • Hohe Genauigkeit
  • Gute Oberflächenbeschaffenheit
  • Dichte
  • Gute Dauerfestigkeit
  • Schwingungsdämpfung
  • Dichtheit
  • Komplexe Werkstoffe und nicht durchführbare Legierungen
  • Isotropische Werkstoffgefüge
  • Zusammenbaufertige Bauteile
  • Selbstschmierung
  • Zuverlässigkeit bei Großserien
  • Geringe Investitionskosten
  • Energieeinsparung
  • Umweltschonung
  • Durch andere Verfahren nicht erreichbare Formen

Downloads

AMF® ist ein eingetragenes Warenzeichen der AM-Unternehmensgruppe.

Standort Meerbusch

AMTAG Alfred Merkelbach
Technologies AG
Lise-Meitner-Str. 2
D-40670 Meerbusch

Anfahrtskizze